• Start
  • Immobilienfinanzierung

Aktuelle Nachrichten über Immobilienfinanzierung

Die Immobilienfinanzierung ist aus finanzieller Sicht eine der wichtigsten und folgenschwersten Entscheidungen, die der Mensch zu treffen hat. In der Regel bindet man sich um die dreißig Jahre an diese Finanzierung. Man kann sie als Hauskauffinanzierung, Baufinanzierung, Umschuldung oder Umfinanzierung, Anschlussfinanzierung und vieles weitere abschliessen. Wir bieten Ihnen hier die Gelegenheit, sich ausführlich und umfassend über die Aktuelle Zinsentwicklung, die Möglichkeiten, neue Tendenzen und Finanzierungsarten und besondere Angebote, z.B. auch der KfW-Bank oder einer Auslandsfinanzierung zu informieren.

Zinsvorteile für eine Baufinanzierung, wenn das Darlehen voll getilgt wird

ImmobilienfinanzierungBanken und Kreditinstitute belohnen derzeit Immobilienkäufer und Baufinanzierer, die eine Umfinanzierung oder Anschlussfinanzierung vornehmen und die ihren Kredit besonders schnell zurückzahlen wollen. "Mehrere Kreditinstitute gewähren Zinsabschläge zwischen 0,1 bis 0,4 Prozentpunkten, wenn das Darlehen binnen zehn bis 20 Jahren komplett zurückgeführt wird", sagt Manfred Hölscher, Leiter des Bielefelder Baugeldvermittlers Enderlein. Kunden sollten gezielt nach Rabatten für Volltilger fragen.

Weiterlesen

Modernisierungskredit durch Finanzierung mit Eintragung im Grundbuch

Modernisierungskredit durch FinanzierungViele Eigentümer wollen ihre Immobilie auf Vordermann bringen, wissen oft aber nicht, wie sie die Modernisierung oder Sanierung am besten finanzieren. "Je nach Höhe und Zweck der Modernisierungssumme sind unterschiedliche Finanzierungsformen sinnvoll. Darum lohnt es sich, die Möglichkeiten zu kennen und sorgfältig abzuwägen", erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG. Interhyp skizziert die generellen Möglichkeiten, wie Eigenheimbesitzer ihre Modernisierung einfach und kostengünstig finanzieren können.

Weiterlesen

Ist das CAP-Darlehen eine gute Lösung für die Baufinanzierung?

BauspardarlehenEin Finanzierungsinstrument, dass in Zeiten fallender Zinsen für die Baufinanzierung fast in Vergessenheit geraten ist, wurde von der Bausparkasse Mainz wieder hervorgeholt, das CAP-Darlehen. Ein CAP-Darlehen ist eine Finanzierung mit einem variablen Zinssatz, bei dem der Zinssatz jedoch eine Zinsobergrenze, den sogenannten CAP, nicht überschreitet. Finanzierungstechnisch handelt es sich dabei um eine Kombination aus einem festverzinslichen Darlehen und einem Zinsderivat. Der Zinssatz für das CAP-Darlehen ist nur auf eine Anzahl Monate festgelegt und wird dann neu angepasst.

Weiterlesen

Mieter oder Eigentümer, dass ist hier die Frage!

Miete oder EigentumMieten oder kaufen, vor dieser Frage stehen heute diejenigen, die eine relativ hohe Miete zahlen müssen, aber aufgrund der niedrigen aktuellen Zinskonditionen damit auch eine eigene Immobilie bezahlen könnten. Bei einem gesicherten Einkommen (wenn es das denn noch gibt) und einem soliden Eigenkapitalanteil sollte die Finanzierung für einen Immobilienkauf oder Hausbau die bessere Alternative zur Mietzahlung sein. Tagesgeld oder Festgeld ist in diesem Zusammenhang dann besser als Eigenkapital einzusetzen, als dass es mit mickrigen Zinsen auf den Festgeldkonten vor sich hin....

Weiterlesen

Jetzt aktuell, mehr Sicherheit für die Baufinanzierung mit langer Zinsbindung

Jetzt aktuell, mehr Sicherheit für die Baufinanzierung mit langer ZinsbindungViele Bauherren und Immobilienkäufer finanzieren ihre Immobilie weiterhin mit klassischen fünf- oder zehnjährigen Annuitätendarlehen und verzichten dadurch auf Kalkulationssicherheit. "Dabei sind 15-jährige Realkredite für sicherheitsbewusste Immobilienkäufer aktuell eine interessante Alternative", sagt Kai Oppel vom Baugeldvermittler HypothekenDiscount. Gerade heute, wo sich die Hypothekenzinsen auf einem extrem niedrigen Niveau befinden, sollte man den Schritt wagen und sich langfristige günstige Konditionen sichern.

Weiterlesen

Welcher zeitliche Aufwand sollte für die richtige Baufinanzierung betrieben werden?

Welcher zeitliche Aufwand sollte für die richtige Baufinanzierung betrieben werden?Über die Hälfte der Deutschen befürchtet, dass der Aufwand für die Baufinanzierung so groß ist wie die Planung des Hausbaus selbst - unter Frauen sind es sogar 58 Prozent. Paradox: Während 51,6 Prozent den Aufwand überbewerten, schätzen ihn etwa ein Viertel als extrem gering ein - etwa so groß wie die Wahl des richtigen Telefontarifs oder den Kauf eines Laptops. Etwa fünf Prozent - unter Frauen sind es 7,4 Prozent - denken sogar, die Immobilienfinanzierung dauere nicht länger, als die richtigen Schuhe zu finden. Das geht aus der aktuellen Baugeldstudie des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount hervor.

Weiterlesen

Die Hypothekenzinssätze nähern sich dem historischen Tiefpunkt

Immobilienfinanzierungen mit kurzer Zinsbindung sind im Februar 2009 unter die 3,5-Prozent-Marke gefallen - und damit so günstig wie zuletzt vor drei Jahren. Historisch betrachtet liegen die Konditionen nur knapp einen Prozentpunkt über dem 50-Jahres-Tief. " Eine Immobilienfinanzierung in Höhe von 100.000 Euro kann aktuell mit einer Monatsrate von knapp 400 Euro bedient werden", sagt Kai Oppel vom Baugeldvermittler HypothekenDiscount.

Weiterlesen

Vorsicht beim Abschluß von Wohn-Riester-Verträgen

Wohn RiesterDer so genannte Wohn-Riester ist gestartet. Doch die Verbraucherzentrale NRW rät: Häuslebauer sollten auf bessere Angebote warten. Der Gesetzgeber hat mit der Eigenheim-Förderung dem Riester-Sparen eine neue Variante beschert. Nun werden nicht nur Bank-, Fonds- und Versicherungssparpläne gefördert, sondern auch Bauspardarlehen und Immobiliendarlehen.

Weiterlesen