• Start
  • Banken
  • Achten Sie auf Sicherheit beim Online-Banking!

Achten Sie auf Sicherheit beim Online-Banking!

Online BankingOnline Banking wird für immer mehr Deutsche zu einer Selbstverständlichkeit. Über ein Drittel der Deutschen (genau 36 %) nutzte bereits im vergangenen Jahr das Internet für Daueraufträge, Überweisungen, Kleinkredite oder auch zur Kontostandsabfrage. Denn zum einen ist Online Banking oft kostengünstiger als Geschäfte am Bankschalter. Zum anderen können Kunden ihre Bankgeschäfte komfortabel, unkompliziert und sicher von zu Hause aus erledigen - und das unabhängig von den Öffnungszeiten der Filiale. Um die via Internet übermittelten vertraulichen Daten zu schützen, führen die Banken umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen durch. Aber auch Online-Banker selbst sind gefordert, um ihren Computer sicher zu machen.

Die wichtigsten Tipps, den Computer für das Online-Banking sicherer zu machen

Sicherheitssoftware aktualisieren: Betriebssystem und Virenschutzpro-gramme permanent aktualisieren.  Auch eine persönliche Firewall gehört zum Sicherheitspaket dazu. Zum Schutz vor schädlicher Software sollten zudem alle Laufwerke des Computers regelmäßig überprüft werden, mindestens einmal in der Woche.


Wachsam bleiben: Anhänge von E-Mails unbekannter Herkunft nicht öffnen. Treten bei der regelmäßigen Prüfung von Konto- bzw. Depotumsätzen Unstimmigkeiten auf, sollte umgehend die Bank informiert werden. Wird vermutet, dass ein Unbefugter die geheimen Zugangsdaten (z. B. PIN oder TAN) kennt, den Online-Zugang zum Konto sofort sperren.

Die wichtigsten Tipps, die Daten beim Online-Banking zu schützen

Sensible Daten wie Passwörter, PIN und TAN dürfen niemals auf der PC-Festplatte gespeichert werden.  Zudem sollte man immer darauf achten, dass die Zugangsdaten nur eingegeben werden, wenn man sich auf der geschützten Seite der Bank befindet und eine verschlüsselte Verbindung besteht. Dies gilt insbesondere auch für Konsumentenkredite, wie Autofinanzierung oder Ratenkredite. Das lässt sich unter anderem daran erkennen, dass die Internetadresse der Bank mit https:// beginnt.

Sicheres Passwort: Um Online Banking zu starten, muss man sich mit einem Passwort ausweisen. Diese persönliche Identifikation autorisiert den berechtigten Nutzer für Transaktionen. Ein gutes Passwort sollte individuell und schwer zu knacken sein. Es ist mindestens acht Stellen lang und besteht zum Beispiel aus einer Mischung von Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und Sonderzeichen. Und: Das Passwort ist nur sicher, wenn es wirklich geheim gehalten wird.

Broschüre beim Bundesverband Deutscher Banken anfordern!

Weitere Tipps zur Sicherheit beim Online Banking hat der Bankenverband in einer Broschüre zusammengestellt. Die neue, vollständig aktualisierte achte Auflage dieser Publikation kann kostenlos per Fax 030 / 1663-1299 (kein Faxabruf) angefordert, direkt beim Bundesverband deutscher Banken, Burgstraße 28, 10178 Berlin bestellt oder im Internet unter www.bankenverband.de heruntergeladen werden.

Quelle: Bundesverband deutscher Banken
Foto: pixelio.de / Gerd Altmann(geralt)

Ein absolut sicheres Girokonto für das Online-Banking finden Sie mit dem Konto netbank giroLoyal. Ihr gebührenfreies Girokonto mit vielen kostenlosen Extras , z.B. kostenloses Girokonto, kostenloses Tagesgeldkonto, kostenlose MasterCard und kostenlose ec-Karte. Sichern Sie sich alle Vorteile mit dem netbank giroLoyal – Konto der Netbank.

Weitere Beiträge bei Finanzierungstipps24, die sich mit dem Thema Online-Banking befassen:

Trotz vieler Vorteile nur niedriger Marktanteil der Direktbanken beim Online-Banking!
Allerdings setzen die Direktbanken schon eine gewisse Informiertheit bzw. finanzielle Kompetenz des Kunden voraus. Denn eine ausführliche Anlageberatung ist zum Beispiel nicht zu erwarten. Beim Girokonto muss der Kunde alle Überweisungen, Daueraufträge u.ä. im Rahmen des Online-Banking selbst eintippen. Bei einem Kleinkredit muss der Kunde nicht in die Filiale, er kann alle Formalitäten schnell und sicher direkt am Computer erledigen. Andererseits kann man auch sagen "darf" er es, denn er muss sich nicht mehr abhetzen, zur Filialöffnungszeit in der Bank zu sein.

Weitere Nachrichten über Banken

Mobiles Banking mit zahlreichen Zugangsmöglichkeiten

IMAGE Die Kunden der norisbank haben ab sofort die Möglichkeit, über mobile Endgeräte online auf ihr Girokonto zuzugreifen. Das neue Mobile Banking der...

Weiterlesen ...

Vier von fünf Bankkunden setzen auch auf persönliche Beratung

IMAGE 60 Prozent ihrer Bankgeschäfte erledigen die Deutschen online. An der Bedeutung der Filiale ändert das jedoch kaum etwas. Denn wenn es um...

Weiterlesen ...

Bankkunden in Europa fordern mehr Flexibilität

FICO, ein führender Anbieter von prädiktiver Analytik und Lösungen für das Decision Management, und die European Financial Marketing Association...

Weiterlesen ...