Forward-Darlehen für Umschuldung nutzen

Forward-Darlehen für Umschuldung nutzenDas aktuelle Zinsniveau ist sehr niedrig und Mancher überlegt, seinen alten Immobilienkredit auf die günstigen Konditionen umzuschulden. Dies ist teuer und oft nicht einfach. Ein Forward-Darlehen kann eine Alternative sein. Die Idee vieler Kreditnehmer ist einfach und erscheint auf den ersten Blick lukrativ zu sein: Das alte Bau-Darlehen, das noch in Zeiten hoher Zinsen abgeschlossen wurde, möchten sie gern kündigen und gegen einen neuen Vertrag mit wesentlich besseren Konditionen eintauschen. Schließlich ist das gesamte Zinsniveau heute viel niedriger. Doch so einfach ist es nicht. Grundsätzlich gibt es keinen Anspruch auf eine Ablösung der alten Immobilienfinanzierung, wenn der Bankkunde aufgrund günstiger Zinskonditionen vorzeitig umschulden möchte.

Ein solcher Anspruch ist bislang rechtlich nur für diejenigen Fälle anerkannt, in denen eine Immobilie verkauft oder die Immobilie für die Absicherung eines zusätzlichen Darlehens benötigt wird, den das bisherige Kreditinstitut verweigert.


Vorfälligkeitsentschädigung bei Zinsberechnung einbeziehen

Dennoch sind einige Banken bereit, einzulenken – insbesondere dann, wenn der Kunde der Bank treu bleibt und ein Folgegeschäft winkt. Ihre freiwillige Zustimmung zu einer Umschuldung lassen sie sich aber ordentlich vergüten. Rechtlich ist gegen die relativ hohen Zahlungen für die Bereitschaft, der Umfinanzierung zuzustimmen, nichts einzuwenden – jedenfalls solange das Vorfälligkeitsentgelt nicht in sittenwidrige Höhen steigt.

Angesichts der hohen Vorfälligkeitsentschädigungen muss der Kunde aber genau rechnen, ob sich die Umschuldung noch lohnt. Einen Versuch ist es aber dennoch wert – gerade für Kreditnehmer, die schon zu den vor sieben bis acht Jahren üblichen Zinssätzen von bis zu sechs Prozent abgeschlossen haben. Läuft der Kredit nur noch wenige Jahre, ist auch ein Forward-Darlehen eine Alternative. Damit kann der Kreditnehmer schon Jahre vor Fälligkeit des alten Kredits einen Vertrag zu den aktuell günstigen Kondition schließen. Wer sich unsicher ist, kann auch Unterstützung bei den Verbraucherzentralen holen. Sie bieten die Prüfung des Umschuldungsvorhabens für etwa 60 Euro pro Darlehen an.

Quelle: Immowelt

Weitere Nachrichten zur Immobilienfinanzierung

Ist das CAP-Darlehen eine gute Lösung für die Baufinanzierung?

IMAGE Ein Finanzierungsinstrument, dass in Zeiten fallender Zinsen für die Baufinanzierung fast in Vergessenheit geraten ist, wurde von der Bausparkasse...

Weiterlesen ...

Mieter oder Eigentümer, dass ist hier die Frage!

IMAGE Mieten oder kaufen, vor dieser Frage stehen heute diejenigen, die eine relativ hohe Miete zahlen müssen, aber aufgrund der niedrigen aktuellen...

Weiterlesen ...

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung hinters Licht geführt

IMAGE Wer Geld spart, kann zurzeit mit seinem Sparkonto keine großen Sprünge wagen. Auch Anleihen und Aktien erscheinen in Zeiten des Brexit und...

Weiterlesen ...