• Start
  • Banken
  • Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Bankkunden kein Vertrauen in ihre Bank haben

Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Bankkunden kein Vertrauen in ihre Bank haben

Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Bankkunden kein Vertrauen in ihre Bank habenDie heute veröffentlichten Ergebnisse einer neuen Umfrage von S1 Enterprise bestätigen, dass die Schwierigkeiten des Bankensektors die Beziehung zwischen Kunden und ihren Finanzinstituten erheblich auf die Probe gestellt haben. Die Ergebnisse lassen außerdem Rückschlüsse dahingehend zu, wie Banken die Treue und das Vertrauen ihrer Kunden zurückgewinnen können. Im Rahmen der Umfrage, die im April 2009 unter 1.200 europäischen und US-amerikanischen Privatkunden sowie 54 großen Firmenkunden durchgeführt wurde, konnte festgestellt werden, dass momentan nur neun Prozent der an der Umfrage teilnehmenden Bankkunden in Europa und den Vereinigten Staaten Finanzinstituten ganz allgemein vertrauen.

Nur 37 Prozent der gaben an, aller Voraussicht nach ihrer aktuellen Bank treu zu bleiben

In Anbetracht der Tatsache, dass nur 14 Prozent der europäischen Kunden der Meinung sind, die Situation werde sich innerhalb der nächsten 12 Monate verbessern, gibt es nach wie vor keinerlei Anzeichen für eine Abschwächung der Finanzkrise. Dieser Vertrauensmangel wirkt sich unmittelbar auf das Vertrauensverhältnis zwischen Kunden und ihren Banken aus, da nur 37 Prozent der europäischen Kunden angaben, aller Voraussicht nach ihrer aktuellen Bank treu zu bleiben. Lediglich 27 Prozent würden dabei ihre aktuelle Bank weiterempfehlen und 43 Prozent würden sogar so weit gehen und Anderen davon abraten, sich ihrer aktuellen Bank anzuschliessen. Diese Erkenntnisse unterstreichen die Notwendigkeit für Banken, sich ihren Kunden insofern anzunähern, als dass sie die finanzielle Gesundheit des Instituts selbst in besserer Form kommunizieren und dabei ein grösseres Mass an Verständnis hinsichtlich der Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Kunden an den Tag legen müssen.

Wesentlichen Bestandteile der Kunde-Bank-Beziehung wurden durch die Finanzkrise untergraben

"Die Schwere der Rezession und ihre Folgen für Finanzinstitute haben ganz offensichtlich die wesentlichen Bestandteile der Kunde-Bank-Beziehung untergraben. Der Bankkunde weiß nicht mehr, wem er z.B. gerade jetzt seine Festgeldanlage anvertrauen kann. Gleichzeitig hat diese Entwicklung zu einer höheren Bedeutung von emotionalen Einflussfaktoren wie beispielsweise Treue geführt", so Read Ziegler, Präsident und CEO von Vantedge Group. "Durch eine Abwägung des Faktors Vertrauen sowie der von Kunden angegeben Wahrscheinlichkeit, ihren Banken treu zu bleiben bzw. diese weiterzuempfehlen, bieten sich völlig neue Perspektiven hinsichtlich des aktuellen Gesundheitszustandes der Kunde-Bank-Beziehung auf nationaler Ebene."

Zu den wichtigsten Erkenntnissen der Umfrage zählen:

Insgesamt gaben nur 14 Prozent der europäischen Bankkunden an, sie würden einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation innerhalb der nächsten 12 Monate optimistisch entgegenblicken.

Nur 37 Prozent der europäischen Bankkunden gaben an, sie würden aller Wahrscheinlichkeit nach ihrer aktuellen Bank treu bleiben.

Lediglich 27 Prozent gaben an, sie würden ihre aktuelle Bank weiterempfehlen, wobei 43 Prozent der Befragten sogar so weit gehen und Anderen davon abraten würden, sich ihrer aktuellen Bank anzuschließen.

Wenn man das BRS-Modell nach demographischen Faktoren aufschlüsselt, so zeigt sich, dass junge, wohlhabende Männer mit weniger als drei Bankkonten bei ihrer aktuellen Bank als Kundengruppe am ehesten dazu neigen, zu einer anderen Bank zu wechseln.

Die Umfrage unter Firmenkunden von Banken zeigt, dass "Vertrauen" der wichtigste Faktor für den Aufbau von wertvollen Bankbeziehungen ist (70 Prozent der befragten Firmenkunden vertraten diese Ansicht).

Auch wenn sich die Finanzwelt nach wie vor im Umbruch befindet, brachten 50 Prozent der befragten Firmenkunden ihre Intention zum Ausdruck, ihre Bankbeziehungen auch weiterhin auf eine kleine Gruppe von weniger als fünf Institute zu beschränken (auf dem Fragebogen die zahlenmässig kleinste verfügbare Auswahlmöglichkeit).

Nur 41 Prozent der Grossunternehmen gaben an, dass sie ihr Finanzinstitut Freunden oder Kollegen empfehlen würden.

Lediglich 46 Prozent erklärten, dass sie voraussichtlich auch weiterhin ihrer aktuellen Bank treu bleiben würden.

Die Umfrage mit dem Titel "Bankbeziehungen: Ein Zeitalter des Wandels" wurde im Namen von S1 Enterprise von Vantedge Group LLC, einem Drittanbieter für Markuntersuchungen, durchgeführt.

Quelle: Presseportal / Jorge Lavina, CooperKatz & Co

Eine Alternative zu den belasteten Kunde-Bank-Beziehungen bieten die attraktiven Möglichkeiten der Kreditgewährung und Kapitalanlage von Privat an Privat.

Als Kapitalanleger können Sie zum Beispiel smava als Einnahmequelle nutzen
Rendite bis zu 14%



Als Kreditnehmer müssen Sie nicht als Bittsteller bei der Bank vorsprechen, denn Sie erhalten bei Smava Günstige Kreditangebote Privatkredite von Mensch zu Mensch



Weitere Beiträge bei Finanzierungstipps24, die sich mit dem Thema Finanzkrise befassen:

Bei der Finanzierung fühlt sich der deutsche Bankkunde mangelhaft informiert
Gerade in Zeiten der Finanzkrise müssen Finanzierungsinstitute auf das Vertrauen ihrer Kunden bauen. Insbesondere Jüngere fühlen sich jedoch von Finanzdienstleistern nicht gut informiert. So fehlt rund 84 Prozent der 18-29-jährigen mittlerweile der Überblick auch bei Finanzierungen. Unter den 50 bis 65-jährigen sind es fast 75 Prozent.

Kredite von Mensch zu Mensch statt Kredit ohne Schufa
In Kombination mit fairen Zinsen für Kreditnehmer und attraktiven Renditen für Anleger ist smava so eine wichtige Alternative zur Hausbank", sagt smava- Mitgründer und Geschäftsführer Alexander Artopé. "Zudem suchen die Menschen aufgrund der Finanzkrise transparente Lösungen für ihr Geld. Auch hier punktet smava, da Nutzer ihre Geldgeschäfte auf dem Marktplatz direkt miteinander vornehmen.

Weitere Nachrichten über Banken

Trotz vieler Vorteile nur niedriger Marktanteil der Direktbanken beim Online-Banking!

IMAGE Für die einen ist es ganz normal, für die anderen noch "die große Unbekannte": Direktbanken. Eigentlich gibt es Telefonbanken schon seit den 60er...

Weiterlesen ...

Wie lange werden Bankfilialen noch benötigt?

IMAGE Bundesweit schließen immer mehr Banken und Sparkassen Filialen, weil die Kunden bevorzugt digitale Zugangswege und Anwendungen nutzen. Das...

Weiterlesen ...

EU-Verbraucherkreditrichtlinie muss bis zum 11.Juni erfüllt werden

IMAGE Deutsche Kreditinstitute haben nur noch wenig Zeit, die EU-Verbraucherkreditrichtlinie umzusetzen und die Darlehensvergabe transparenter zu...

Weiterlesen ...